Förderung beim Autokauf – Senkungen der Mehrwertsteuer und Rabatte auf Neuwagen

Besonders wenn man sich einen Neuwagen anschaffen möchte, will man möglichst die neuste Technik besitzen und natürlich auch auf einen guten Preis hoffen.  Aus diesem Grund nutzen viele Autokäufer die neusten Förderungen, die man auch 2020 bekommen kann.  Doch welche Prämien kann man bekommen, wenn man sich ein neues Fahrzeug anschaffen will. Einige Angebote lassen sich auch nach der Corona Krise wiederfinden und auch zu den aktuellen Zeiten gibt es Angebote, die sich lohnen.

Tipp: Prämien und Förderungen lassen sich meist ganz einfach bei den Autohäusern erfragen. Denn auch Hersteller haben auf die aktuelle Situation reagiert und schaffen Platz für mehr Finanzfreiheit.

Innovationsprämie

Der Umweltbonus ist den meisten Autokäufern vielleicht bekannt. Nun hat der Staat entschieden, diese Prämie zu verdoppeln. Der Herstelleranteil an der Gesamtsumme wird jedoch nicht verändert. Die Obergrenze bei der Förderung liegt jedoch bei 65.000 Euro des Nettolistenpreises. Besonders die Förderung für Elektroautos und Plug-in Hybride werden dabei bedacht.  Beide Fahrzeugvarianten werden allerdings mit 40.000 Euro Nettolistenpreis geführt.  Die Prämie muss noch von der EU-Kommission also momentan genehmigt werden. Ist das der Fall kann sie Rückwirkend zum 4.Juni 2020 erfolgen.

Prämien von den Herstellern

Das Konjunkturpaket wurde bereits verabschiedet, doch die meisten Hersteller haben weitaus vorher begonnen, sich mit Förderungen und Sparpaketen zu befassen. Die Rabatte für Neuwagen wurden also überdacht und so kam es zu attraktiven Angeboten, die nicht ausschließlich von der Regierung eingeführt wurden.  Aktuelle Prämien kann man beispielsweise bei FIAT, Ford, VW, Volvo und anderen Unternehmen finden. Schaut man sich den deutschen Hersteller VW genauer an, dann zeigt sich schnell, dass Rabatte auf den Modellen T-Cross und T-Roc zu finden sind und auch der Golf 8 kann noch bis Ende Juni 2020 mit einer Prämie erworben werden.  Die Preissenkungen liegen zwischen 15 % und 20 %.

Und auch Hyundai plant unter dem Aktionsnamen „Be Happy. Be Hyundai“ eine Rabattaktion. Diese sieht vor, dass jeder Käufer bei einem sofort verfügbaren Auto bis zu 10.000 Euro vom Kaufpreis einsparen kann.  Skoda hingegen plant wie VW auch eine Senkung des Kaufpreises anhand der Prozentvergabe.

Es lohnt sich also, die zahlreichen Angebote der einzelnen Händler zu vergleichen. Bei vielen wird auf den Neuwagen ein hoher Rabatt gegeben, sodass sich der Kauf hier schnell rentieren kann.

Steuersenkung, dank Konjunkturpaket

Beschlossen wurde noch eine weitere Erleichterung, die vor allem den Endverbrauchern nützen kann. Die Rede ist von der Steuersenkung, die im Juli 2020 in Kraft treten soll. Demnach werden die Steuerbelastungen von 19 % auf 16 % gesenkt. Für den Autokauf eine durchaus sinnvolle Angelegenheit, denn der Kunde bekommt mehr Impulse ein neues Fahrzeug anzuschaffen. Diese Steuersenkung wird jedoch nur bis Dezember 2020 angedacht.

Zusammenfassung

Über den Kennzeichenhalter muss man sich die Tage sicherlich weniger Gedanken machen. Vor allem bedruckte Kennzeichenhalter sind in Mode gekommen, sodass man sich beim Autokauf schon mal Gedanken machen sollte, ob man dieses vielleicht zu Werbezwecken nutzen und individuell mit dem eigenen Logo, der Dienstleistung oder einem anderen Motiv ausstatten möchte. Weit weg von den typischen Modellen, welche noch den Schriftzug vom Autohaus enthalten, um auch hier für diese zu werben.

Natürlich sollten auch die Förderungen beim Autokauf berücksichtigt werden. Dabei setzen viele Hersteller bereits seit längerem eine Preissenkung an. Neben diesen Rabatten bekommt man als Kunde nun zahlreiche Angebote, wenn es um Elektrofahrzeuge geht. Außerdem kann man sich auf die Senkung der Mehrwertsteuer freuen, was ebenfalls den Kaufpreis senken wird. Es lohnt sich über einen Neuwagen nachzudenken und diesen zu leasen oder zu finanzieren. Die Kombination aus Rabatt vom Hersteller und einer Förderung des Staates kann sich durchaus beim Endpreis bemerkbar machen.

Was Sie alles über e-Autos wissen müssen

Vor dem Kauf eines e-Autos gibt es einiges zu beachten, da die Entwicklung in den letzten Jahren enorm zugenommen hat. Das Kaufinteresse steigt bereits an. Es handelt sich dabei schließlich um eine überlegende Alternative, da die Elektroautos gefördert werden und es sich somit auf jeden Fall in finanzieller Sicht lohnen kann. Es gibt allerdings einige wichtige Punkte, die jeder beim Kauf beachten sollte.

Wie funktionieren Elektroautos eigentlich?

Wer ein Elektroauto fahren möchte, sollte auch wissen, wie es funktioniert. Die Funktionsweise ist gegenüber einem normalen Fahrzeug schließlich unterschiedlich. Anstatt einem normalen Benzin- oder Dieselmotor wird das Auto mit einem sogenannten Elektromotor angetrieben. Es ist sogar möglich, dass gleich mehrere Motoren in dem Fahrzeug verbaut sind.
Wichtig ist, dass der Elektromotor eine Batterie braucht. Diese wird, wie alle Batterien auch, aufgeladen, bevor man den Motor antreibt. Daher handelt es sich hierbei um einen sogenannten Akku. Sobald der Akku leer ist, muss er an einer Steckdose aufgeladen werden. Tanken ist bei einem Elektroauto allerdings nicht mehr nötig. Dadurch erspart man der Umwelt sogar CO2-Emissionen. Ganz ohne Ausstoß funktioniert das e-Auto jedoch nicht.

Welche Vorteile bringt ein e-Auto mit?

Einer der größten Vorteile bei einem e-Auto ist, dass es keinen CO2-Ausstoß produziert. Im reinen Fahrbetrieb stimmt das auch. Allerdings sollte man bei dieser Aussage nicht zu euphorisch sein. Die Ökobilanz des e-Autos ist sehr gut, jedoch ist der CO2 Ausstoß nicht ganz zu vermeiden.
Ein weiterer Vorteil ist, dass die Elektroautos fast lautlos fahren. Die Meinungen gehen dabei stark auseinander, ob dies wirklich für ein besseres Fahrgefühl sorgt, denn viele sehen hier auch die Gefahr für Fußgänger, welche das Auto nicht mehr kommen hören, was vor allem auf spielende Kinder zutrifft.

Neben den genannten positiven Eigenschaften zählt auch der angenehme Fahrspaß, die niedrigen Wartungskosten und die günstige Alternative zum Tanken dazu. Hinzu kommt, dass der Kauf eines Elektroautos heute noch vom Staat gefördert wird. Bedruckte Kennzeichenhalter machen das Gesamtpaket des e-Autos dann komplett. Denn auch hier darf das Kennzeichen nicht fehlen und das der dazu passende Kennzeichenhalter mit individuellem Druck macht es möglich, Werbung zu machen oder anderweitig aufzufallen.

Gibt es Nachteile bei einem Elektroauto?

Leider kommen auch die e-Autos nicht um einige Nachteil drumherum. Aktuell ist beispielsweise der Anschaffungspreis der Elektroautos sehr hoch, auch wenn man einen Umweltbonus von bis zu 6000 Euro vom Staat bekommt. Außerdem ist es wichtig sich schon im Vorfeld zu informieren, wie lang ein Ladevorgang für das Fahrzeug ist und wo sich die nächste Ladestation befindet. Derzeit gibt es rund 18.000 Ladestationen in Deutschland.

Die e-Autos mit einer größeren Batterie können bereits zwischen 400 und 500 Kilometer schaffen. Danach muss auch ein großer Akku wieder aufgeladen werden.

Die Förderung der e-Autos

Heutzutage profitieren Elektroautos von sehr hohen Förderungen. Hervorzuheben ist er hohe Umweltbonus, der zur Hälfte vom Hersteller selbst und zur Hälfte vom Bundesamt für Wirtschaft bezahlt wird. Bis zu 6000 Euro erhalten e-Auto Käufer in dem Bereich. Für einen Plug-in Hybrid sind maximal 4500 Euro möglich.

Es sind jedoch alle Fahrzeuge förderfähig, deren Nettopreis nicht an der Obergrenze von 65.000 Euro liegt, beziehungsweise diese Grenze nicht überschreitet. Sogar bei der KFZ-Steuer werden die Fahrer eines e-Autos begünstigt. Die ersten zehn Jahre, nachdem man sein Elektroauto gekauft hat, sind völlig steuerfrei. Nach diesem Zeitraum fallen gerade einmal 50 Prozent des Steuerbetrages an.

Wer außerdem die Möglichkeit hat, dass e-Auto am eigenen Arbeitsplatz zu laden, muss dies in der Steuererklärung nicht weiter angeben. Außerdem wurde die Dienstwagenbesteuerung für die e-Autos ebenfalls angepasst. Bei der Besteuerung müssen nur noch 0,5 Prozent des Bruttoinlandpreises mit angegeben werden.

Wie sieht die Zukunft der Elektroautos aus?

Wie die Zukunft der e-Autos weiter geht, wird sich in den kommenden Jahren zeigen. Fakt ist, dass Elektroautos eine neue Ära darstellen. Bisher ist allerdings nicht jeder darauf eingestellt. Die Herstellungskosten und Ladezeiten sollten mit den Jahren verbessert werden. Es wird daher eine ganze Weile dauern, bis die Verbrennungsmotoren komplett von der Straße verschwunden sind und die e-Autos überwiegen.

Kennzeichen in Zeiten von Corona anmelden

Momentan steht die Welt Kopf und nichts ist, wie es noch vor einem Jahr war. Die ersten Sonnenstrahlen werden endlich stärker und normalerweise würde es die Menschen nun nach draußen in die Parks, an die Seen oder zum Grillen zu Freunden ziehen. Corona hat uns allerdings einen Strich durch die Rechnung gemacht. Das betrifft aber nicht nur die Freizeit der Menschen. Auch die Wirtschaft hat mit Covid-19 zu kämpfen. Zahlreiche Läden mussten ihre Türen schließen und auch Schulen bleiben zu. Viele haben mit Kurzarbeit zu kämpfen und geraten in finanzielle Not. Öffentliche Ämter, wie zum Beispiel das Straßenverkehrsamt, greifen nun auf das Internet zurück. So lassen sich Kennzeichen nun zum Beispiel online anmelden. Doch wie funktioniert das und auf was ist dringend zu achten?

Wie melde ich mein Kennzeichen online an?

Für viele Personen, die ein neues Auto bzw. das Kennzeichen dazu anmelden wollen, haben das in der Vergangenheit garantiert beim Straßenverkehrsamt gemacht. Hier hat man auch direkt die Plaketten bekommen, welche nötig sind, um auch auf den deutschen Straßen fahren zu dürfen. Doch wie ist es in Zeiten von Corona, wenn diese Ämter nicht mehr auf haben?

Seit Oktober 2019 ist es möglich, sein Fahrzeug deutschlandweit online anzumelden. Allerdings kann man nur Fahrzeuge zulassen, welche nach dem 1. Januar 2015 ihre Erstzulassung hatten. Des Weiteren muss sich der Kfz-Halter in dem jeweiligen Onlineportal der Behörde registrieren. Zusätzlich muss sich hier jeder mit seinem Personalausweis mit PIN sowie Kartenlesegerät identifizieren oder aber via Smartphone und AusweisApp 2.

Des Weiteren muss bei der Zulassungsbescheinigung Teil II der Sicherheitscode gezeigt werden. Nun gilt es, die Auftragsmaske auszufüllen. Hier werden nun unterschiedliche Daten gefordert. So zum Beispiel Datum der HU, die Fahrzeug-Identifikationsnummer oder aber die eVB-Nummer der Versicherung. Schlussendlich noch die IBAN des Halters. Das System prüft nun automatisch die Daten. Zu guter Letzt werden noch die Gebühren bezahlt und der Zulassungsantrag wird an die Behörde übermittelt, wo dieser nun von einem Sachbearbeiter nochmal geprüft wird.

Wie komme ich nun an meine Prüfetiketten?

Wenn alles gepasst hat, war die Anmeldung erfolgreich. Kfz-Halter bekommen nun die Zulassungsbescheinigung Teil I und Teil II per Post geschickt, wobei hier gut und gerne drei Tage vergehen können. Das Aufkleben der Prüfetiketten auf das Nummernschild sollen Autofahrer also in Zukunft stets selbst erledigen. Eine genaue Anleitung finden Betroffene dabei in dem Schreiben, welches per Post kommt. Anschließend kann das Nummernschild in den Kennzeichenhalter und am Auto angebracht werden.

Auto ummelden – auch online möglich

Natürlich werden Fahrzeuge nicht nur neu angemeldet. Sie lassen sich auch online problemlos ummelden. Das geht sogar noch schneller. Hierzu muss der Antragssteller einfach über das Handy einen Antrag stellen. Dabei bekommen Betroffene erstmal einen Halterwechsel mit Kennzeichenmitnahme zugesichert und haben auch einige Tage später nun den Zulassungsbescheid in seinem elektronischen Postfach auf dem jeweiligen Portal. 

Online Bestellen – für mehr Schutz

In Zeiten von Corona boomt das Internet und der Onlinehandel. So laufen nicht nur KFZ-Anmeldungen online. Wer Kennzeichenhalter online bestellt, bekommt mittlerweile ebenso eine besonders große Auswahl an verschiedenen Modellen geboten. Beschriftete Kennzeichenhalter können zudem auch hervorragend als Werbung für das eigene Unternehmen bzw. die eigene Dienstleistung genutzt werden. Wer seinen Kennzeichenhalter bedrucken lassen möchte, hat auch hier online zahlreiche Möglichkeiten und kann zwischen zahlreiche Variationen wählen und bekommt die frisch bedruckten Modelle schließlich per Post geliefert.

Kennzeichenhalter als Werbezweck nutzen

Schon lange werden Kennzeichen nicht mehr nur für Autos genutzt. Wer seine Kennzeichenhalter bedrucken lassen möchte, wird hier in keiner Weise eingeschränkt und kann seiner Kreativität somit freien Lauf lassen. Kein Wunder also, dass zahlreiche Menschen das Kennzeichen auch gerne zu Marketing zwecken einsetzen und somit als Werbung nutzen. Ob für das eigene Restaurant, für ein neues Produkt oder aber für die eigens angebotene Dienstleistung – die Möglichkeiten sind sehr breit gefächert und nahezu grenzenlos. Dabei sind eine hohe Qualität, ein erstklassiger Druck und Kreativität der Kunden gefragt. Denn nur dann, wenn alles passt, wird man auch mit dieser besonderen Art der Werbung erfolgreich sein.

Kennzeichenhalter selber gestalten

Werbung ist sehr individuell und muss dabei klar auf de Zielgruppe ausgerichtet sein. Hierfür gibt es verschiedene Methoden, um genau herauszufinden, welche Bedürfnisse eine solche Zielgruppe hat und auf was bei der Werbung mit einem Kennzeichen, dem Flyer oder einer anderen Methode geachtet werden sollte. Aus diesem Grund sollte jeder das Kennzeichenhalter selbst gestalten. Ob das Produkt in auffälligen Farben kreiert werden soll, sodass es direkt ins Auge sticht, oder doch lieber schlicht bleiben muss, Kreativität zahlt sich aus und macht es möglich, etwas ganz Individuelles zu schaffen. Auch der eigene Schriftzug vom Unternehmen, die Internetadresse zum eigenen Webauftritt oder direkt die Kontaktdaten wie die Telefonnummer, der Platz lässt sich ebenso individuell nutzen. Auch farbliche Akzente sind so problemlos möglich, denn hier kommt der eigene Geschmack auf keinen Fall zu kurz.

Wie wirkt solch eine Werbung

Wer die Kennzeichen als Werbung nutzen möchte, der findet darin ein günstiges und wirkungsvolles Element. Vor allem aber handelt es sich bei den Kennzeichenhaltern um eine dauerhafte Werbung, welche jedoch nur einmal bezahlt wird. Es ist also wesentlich günstiger als bei vielen anderen Kampagnen.

Bei der Werbung mit Kennzeichen bzw. den bedruckten Kennzeichenhaltern wird darauf gesetzt, dass diese unterwegs von anderen Menschen wahrgenommen wird. Kein Wunder, denn wer schaut während der Fahrt oder aber an der Ampel nicht auf das Kennzeichen seines Vorfahrers. Handelt es sich dann noch um ein recht auffälliges Modell, so kann man sicher sein, dass diese ins Auge fallen und zum echten Hingucker werden. Denn alles, was nicht der Norm entspricht, wird das Interesse von anderen und somit von potenziellen Kunden wecken. Steht nun noch ein Schriftzug auf dem Halter, so wird es besonders interessant. Lesen sich diesen Schriftzug Personen aus der gewünschten Zielgruppe durch, wird die Webseitenadresse, Telefonnummer und Co. gerne abgespeichert, sodass man sich diese daheim gerne genauer anschaut.

Qualitätsgarantie trotz attraktiver Preise

Wir von Kennzeichen4you legen einen besonders hohen Wert auf eine erstklassige Qualität. Das bedeutet, dass die gewünschte Werbung auf den Kennzeichen stets in einer optimalen Qualität und in hervorragender Lesbarkeit aufgedruckt wird. Das bedeutet also, dass jeder dieKennzeichenhalter mit Wunschtext nicht nur bequem online bestellen kann. Es ist auch möglich, hier die Werbung der Zukunft zu finden und für kleines Geld eine breite Masse zu erreichen.

Des Weiteren handelt es sich um eine sehr langlebige Methode, für etwas Werbung zu machen. Die Kennzeichenhalter samt der Bedruckung strotzen sowohl Regen und Schnee als auch starker Sonneneinstrahlung. Das bedeutet also, dass die Schrift auch nach einem Jahr noch wie neu aussieht. Sofern Kennzeichen samt Halterung schön gesäubert werden. Aus diesem Grund handelt es sich zusätzlich um ein besonders langlebiges Material, welches stets hält, was es verspricht.

Kennzeichen anfertigen lassen – für den Straßenverkehr oder als Spaß

Wenn Sie ein neues Kennzeichen für Ihr Auto benötigen können Sie dieses einfach und bequem online bestellen. So kann die Zulassung Ihres Autos schneller erfolgen, da Sie sich den Gang zum örtlichen Schildermacher sparen können. Auch die Anfertigung von Wunschkennzeichen ist möglich. Neben den regulären Nummernschildern für den Straßenverkehr werden auch sogenannte Spaßkennzeichen immer beliebter. Bei diesen Schildern sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt und Sie können ein besonderes Geschenk einfach und unkompliziert bestellen.

Wie können Sie Ihr Wunschkennzeichen anfertigen lassen?

Wenn Sie ein Wunschkennzeichen anfertigen lassen wollen, müssen Sie dieses zunächst reservieren lassen. Das können Sie bei der zuständigen Zulassungsstelle erledigen. Mit der reservierten Nummer können Sie dann Ihre neuen Kennzeichen bestellen. Nach dem Erhalt der Nummernschilder nehmen Sie diese mit zu Ihrer Zulassungsstelle und lassen die Plaketten anbringen. Denken Sie auch immer daran, dass Sie vor der Zulassung eine Versicherung für Ihr Auto benötigen.

Wann sollten Sie sich ein neues Kennzeichen anfertigen lassen?

Wenn die Kennzeichen an Ihrem Auto aufgrund von Witterungseinflüssen nicht mehr lesbar sind, können Sie sich unkompliziert ein neues Nummernschild anfertigen lassen. Denken Sie immer daran, dass Sie zwei Schilder benötigen, eines für die Vorderseite und eines für die Rückseite Ihres Autos. Nachdem Sie die neuen Kennzeichen erhalten haben, müssen Sie die Plaketten bei der Zulassungsstelle neu anbringen lassen. Dafür nehmen Sie auch die alten Nummernschilder mit.

Bedenken Sie allerdings, dass Sie Ihr Kennzeichen nicht so unproblematisch erneuern können, wenn Sie Ihr altes verloren haben. In diesem Fall, oder im Falle eines Diebstahls, müssen Sie dies umgehend bei der Polizei anzeigen. Danach müssen Sie eine Umkennzeichnung Ihres Fahrzeugs organisieren.

Welche Bedingungen müssen Kennzeichen erfüllen, die Sie amtlich zulassen können?

KFZ-Kennzeichen haben eine Größe von 520 Millimetern mal 110 Millimetern. Ihre Oberfläche ist zur besseren Lesbarkeit reflektierend. Alle Kennzeichen müssen auf der Vorderseite das DIN-Prüf- und Überwachungszeichen mit der zugehörigen Registriernummer 1M9170/10 tragen. Ein DIN-Zeichen von dem jeweiligen Kennzeichenaussteller wird auf der Rückseite angebracht.

Welche besonderen Kennzeichen für den Straßenverkehr gibt es?

Neben den regulären Kennzeichen, die für den uneingeschränkten Betrieb eines Autos bestimmt sind, gibt es auch eine Reihe von Sonderkennzeichen. Diese besonderen Kennzeichen sind in der folgenden Übersicht beschrieben:

Sonderkennzeichen Beschreibung Erkennungsmerkmal
Kurzzeitkennzeichen Es ist für Überführungs- und Zulassungsfahrten gedacht und gilt maximal fünf Tage. Gelber Streifen am rechten Rand mit Ablaufdatum
Saisonkennzeichen Mit einem solchen Kennzeichen dürfen Sie nur zu bestimmten Zeiten im Jahr fahren. Kleine, rechts eingeprägte Ziffern geben die Monate an, zwischen denen das Fahrzeug betrieben werden darf
H-Kennzeichen Dieses Kennzeichen ist für historische Fahrzeuge reserviert. Diese Fahrzeuge müssen mindestens 30 Jahre alt sein. H am Ende des Kennzeichens
E-Kennzeichen Dieses Kennzeichen erhalten rein elektrisch betriebene Fahrzeuge und Plug-in-Hybride. E am Ende des Kennzeichens
Wechselkennzeichen Sie können unter Umständen zwei Fahrzeuge mit einem Kennzeichen zulassen. Allerdings dürfen diese Fahrzeuge nicht gleichzeitig genutzt werden. Zweigeteilt, kleines W über der Plakette
Ausfuhrkennzeichen Dieses Kennzeichen gilt für Autos, die aus Deutschland ausgeführt werden. Roter Streifen am rechten Rand mit Ablaufdatum
Grünes Kennzeichen Solche Kennzeichen werden an Fahrzeugen der Land- und Forstwirtschaft und an Autos gemeinnütziger Vereine und Hilfsorganisationen angebracht. Das Kennzeichen ist mit grünen Ziffern und Buchstaben versehen

Welche Spaßkennzeichen können Sie anfertigen lassen?

Neben den Kennzeichen für den Straßenverkehr können sie auch sogenannte Spaßkennzeichen oder Funschilder anfertigen lassen. Diese können viele unterschiedliche Schriften und Motive tragen und Sie können Ihren Wunschtext nutzen. Es gibt auch Schilder, die in den Abmessungen zwar den üblichen KFZ-Kennzeichen entsprechen, aber in vielen unterschiedlichen Farben erhältlich sind. Einige Schilder können auch Effektfarben oder Bilder zeigen. Auch die Schriftarten und die Farbe der Buchstaben können abweichend von der Standardschrift eines KFZ-Kennzeichens gewählt werden.

Die Spaßkennzeichen können Sie für viele unterschiedliche Zwecke nutzen. Sie können zum Beispiel als Hinweisschilder genutzt werden. Eine solche Möglichkeit ist die Nutzung als Beschilderung für Parkplätze. Aber auch als Türschilder oder als besonderes Geschenk machen sich solche Funschilder gut. Lassen Sie Ihrer Fantasie mit den Spaßkennzeichen freien Lauf.

Kennzeichenhalter bedrucken lassen – individuell und originell

Ein Kennzeichenhalter ist ein idealer Ort, um eine individuelle Botschaft an einem Auto anzubringen. Jedes Fahrzeug besitzt Kennzeichenhalter und obwohl sie so unauffällig aussehen, werden sie doch im Straßenverkehr regelmäßig angesehen. Daher kann es von Vorteil sein, wenn Sie Ihre Kennzeichenhalter bedrucken lassen. Hier findet alles einen Platz, egal ob es ein Kennzeichenhalter mit Logo, individueller Werbung, oder einfach nur einem lustigen Spruch sein soll.

Mit welchen Farben kann ein Kennzeichenhalter bedruckt werden?

Wenn wir Kennzeichenhalterungen bedrucken, nutzen wir Techniken, die dafür sorgen, dass die Drucke waschstraßenfest und UV-beständig werden. Dabei kommen auch sogenannte Schmuckfarben zum Einsatz, die über den üblichen Vierfarbdruck hinaus gehen. Wir nutzen dafür das Pantone System und das HKS Farbsystem.

Pantone Farben ist der Name für ein internationales Farbsystem. Der genaue Name ist Pantone Matching System, oder abgekürzt PMS. Wie bei jedem Farbsystem werden hier einzelnen Farben genaue Bezeichnungen zugeordnet. Das erleichtert die Kommunikation zwischen Auftraggebern und Druckbetrieben und macht die Farbwahl eindeutig und unabhängig von der individuellen Farbwahrnehmung.

Der Ursprung des Systems geht auf die amerikanische Firma Pantone zurück, die Farbkarten für die Kosmetik- und Modebranche anfertigte. Als Angestellter der Firma kaufte Lawrence Herbert das Unternehmen im Jahr 1962 und brachte dann 1963 das Pantone Farbsystem auf den Markt. Durch die Nutzung des Systems von mehreren Farbherstellern und einiger bekannter Softwareentwickler gewannen die Pantone Farben immer mehr an Bedeutung.

Das Pantone Matching System beruht auf 18 Basisfarben. Aus diesen Basisfarben werden durch Mischung weitere Farben erzeugt. Die einzelnen möglichen Farben werden in Farbfächern und Ringbüchern präsentiert. In diesen Darstellungsformen sind jeweils unter jeder Farbe die richtigen Mischungsverhältnisse angegeben. Dabei werden auch immer Informationen zur verwendeten Papiersorte angegeben.

Die Farben des HKS-Systems werden auf eine ähnliche Art und Weise in einem Farbfächer präsentiert. Dieses System beruht auf 88 Basisfarben und 3520 Volltonfarben. Das HSK-System wird von einem Verband dreier deutscher Firmen definiert. Wie auch bei dem Pantone System gibt es für das HKS-System Angaben zu den verwendeten Papiersorten. In diesem Fall gibt es unterschiedliche Farbfächer.

Welches Druckverfahren wird genutzt, wenn Du Nummernschildhalter bedrucken lässt?

Wenn Sie bei uns Ihren Nummernschildverstärker bedrucken lassen, kommen Siebdruck oder Digitaldruck zum Einsatz. Als Siebdruck wird ein Druckverfahren benannt, bei dem die Druckfarbe durch ein feinmaschiges Gewebe gedrückt wird. Eine Schablone auf dem Gewebe deckt dabei die Bereiche ab, an denen keine Farbe auf das zu bedruckende Material gelangen soll.

Beim Digitaldruck gibt es im Gegensatz zum Siebdruck keine Schablonen oder andere Druckformen. Die Datei wird direkt von einem Computer in einen Drucker übertragen. Diese Druckform ist bei einer kleinen Auflage, bis hin zu Einzelstücken, wirtschaftlicher sinnvoller als andere Druckarten.

Welche Dateien können genutzt werden, um Kennzeichenverstärker bedrucken zu lassen?

Um Kennzeichenunterlagen bedrucken zu lassen, können Sie auch eine fertige Gestaltung nutzen. Dafür benötigen Sie eine sogenannte Vektorgrafik. Diese Grafiken sind aus einfachen Formen, wie zum Beispiel Linien, Kreisen, Polygonen oder Kurven aufgebaut. Dabei werden keine einzelnen Punkte oder Pixel gespeichert, sondern Beschreibungen der jeweiligen Formen. Für einen Kreis wird zum Beispiel die Position des Mittelpunktes, der Kreisdurchmesser und die Farbe gespeichert. Dadurch lassen sich Vektorgrafiken beliebig skalieren. Gerade bei der Vergrößerung leidet bei anderen Grafiken in der Regel die Qualität.

Wie können Sie Ihre Kennzeichenhalterung bedrucken lassen?

Wir sind die Experten, wenn Sie Kennzeichenhalter bedrucken lassen wollen. Aber natürlich richten wir uns dabei ganz nach Ihren Wünschen. Die folgende Anleitung kann Ihnen auf dem Weg zu Ihren individuell bedruckten Kennzeichenhalterungen als Leitfaden dienen:

  1. Suchen Sie sich in unserem Shop die Variante aus, die Sie bedrucken lassen wollen. Auf der Seite des gewünschten Artikels können Sie anschließend die nötigen Informationen eingeben.
  2. Fügen Sie den gewünschten Text in das dafür vorgesehene Feld ein.
  3. Notieren Sie die Information zur gewünschten Farbe im passenden Feld.
  4. Geben Sie die gewünschte Schriftart im zugehörigen Feld an.
  5. Statt den Schritten 2 bis 4 können Sie auch eine Druckdatei über den Button hochladen.
  6. Fügen Sie, wenn nötig, eine Anmerkung hinzu.
  7. Wählen Sie die gewünschte Anzahl.
  8. Legen Sie Ihre Auswahl über den entsprechenden Button in den Warenkorb.

Sollten Sie bei der Bestellung auf Schwierigkeiten stoßen, können Sie uns auch unkompliziert Kontaktieren und wir beraten Sie individuell. So können Sie bei uns unkompliziert Ihre individuellen Kennzeichenhalter bedrucken lassen.

Kennzeichenhalter bedrucken lassen – zahlreiche Vorteile, die sich sehen lassen können

Durch Kennzeichenhalter ist es möglich, das Kennzeichen unproblematisch am Fahrzeug zu befestigen und dabei sicher zu gehen, dass es selbst bei einer holprigen Fahrt nicht herunterfällt und verloren geht. Wer sich bei den Kennzeichenhaltern gerne von der breiten Masse abheben möchte, kann sich KFZ Kennzeichenhalter bedrucken lassen. Dank der vielen Möglichkeiten ist es kein Wunder, dass die Kennzeichenhalter gerne zu Werbezwecken für das eigene Unternehmen genutzt werden, um hier eine breitere Masse anzusprechen und auf sich aufmerksam zu machen.

Die Vorteile der bedruckten Kennzeichenhalter

Mit dem individuellen Aufdruck auf dem Kennzeichenhalter handelt es sich dabei um ein unverzichtbares Webemittel, welches vor allem in Kfz-Werkstätten, Autohäusern oder aber im Bereich Gebrauchtwagen-Handel seinen Einsatz findet. Des Weiteren nutzen auch viele Firmen bedruckte Kennzeichenhalter für die eigenen Dienstwagen bzw. dem eigenen Fuhrpark und nutzen so die Möglichkeit, schon mit dem Fahrzeug auf die eigenen Firma aufmerksam zu machen. Das fahrende Werbemittel wird dabei nicht nur an der Ampel gesehen, auch wenn man das Auto parkt, wird automatisch Werbung gemacht.

Wer sich die Kennzeichenhalter bedrucken lassen möchte, kann dabei sowohl das eigene Firmenlogo als auch die Webseitenadresse, Kontaktmöglichkeiten oder einen frechen Spruch wählen. Je nach Produkt haben Interessenten also unterschiedliche Möglichkeiten und können diese an die eigenen Anforderungen und Wünsche anpassen.

Mittlerweile muss man dafür jedoch nicht mehr zum speziellen Anbieter fahren und hier eventuell eine recht große Strecke auf sich nehmen. Heutzutage ist es möglich, die Kennzeichenhalter online bedrucken zu lassen. Wie das geht? Ganz einfach. Man sucht sich ein Modell aus und legt fest, was genau als Motiv genommen werden soll. Dabei ist es möglich, Logos hochzuladen oder aber einen Schriftzug festzulegen. Die eigenen Wünsche und Anforderungen werden also vor dem ersten Druck genauestens festgelegt, sodass auch ja nichts mehr schief gehen kann.

Große Vielfalt und günstige Preise

Im Gegensatz zu früher ist es mittlerweile möglich, seiner Fantasie freien lauf zu lassen und das Kennzeichen zu bedrucken, wie man es selbst möchte. Des Weiteren gilt es sich nun noch zu entscheiden, welche Farben hier genutzt werden sollen und welche Art von Druck. Hier haben Kunden die Wahl zwischen Siebdruck und Digitaldruck. Des Weiteren können Interessenten selber wählen, ob es sich um einen einfarbigen oder farbigen Druck handeln soll. Wer hier noch eher gesehen werden möchte, sollte zu farbigen Ausführungen greifen.

Die unterschiedlichen Modelle samt ihrer Vorteile

Es gibt natürlich nicht nur eine Halterung für das Nummernschild, sondern auch diesbezüglich eine recht große Auswahl an unterschiedlichen Modellen.

Bei der Classic Variante wird der Druck auf den unteren Bereich in der Mitte aufgebracht. Dieser ist gut zu sehen und wirkt nicht zu aufdringlich, sodass es sich um eines der beliebtesten Varianten handelt. Dabei ist der Rahmen schwarz. Dank strahlender Optik und einem perfekten Handling wird die Werbung schnell gesehen. Außerdem handelt es sich um einen robusten Verschluss.

Bei dem Modell Color Schwarz haben Kunden mehr Platz, um den Kennzeichenhalter bedrucken zu lassen. Dabei überzeugt dieses Modell nicht nur durch sein edles und gleichzeitig schlichtes Design, sondern ebenfalls durch eine sehr einfache Handhabung und eine feste Verankerung.

Das Modelle Classic Silber hebt sich von den typischen schwarzen Produkten ab. Kein Wunder, denn der silberne Rahmen sticht potenziellen Kunden direkt ins Auge, sodass auch die eigene Botschaft wahrgenommen wird. Hier eignen sich nicht nur weiße Schriftzüge. Wer es ebenso Silber haben möchte, jedoch mehr Platz braucht als bei den Classic Modelle, sollte zum Color Silber Kennzeichenhalter greifen, welcher noch mehr Platz bietet.

Mit dem 3D Modell werden alle aktuellen Vorschriften vereint und die elegante Veredlung in 3D Optik wird auf jeden Fall zum echten Hingucker. Ebenfalls sehr beliebt und auch aus der Masse herausstechend ist das Modell „Erhaben“, bei welchem Logo bzw. Schriftzug mit speziellem Werkzeug gespritzt wird.